BWGV Seniorenländerpokalteam verpasst knapp einen Platz auf dem Podest

Vom 15. bis 17. September 2017 fand im G&LC Gut Uhlenhorst der Seniorenländerpokal statt. Das BWGV-Team, welches zum 20. Mal von Kapitän Gerry Stähli betreut wurde, lag nach dem ersten Wettspieltag, an dem die Vierer ausgespielt wurden, mit 12 Schlägen über Par auf einem aussichtsreichen dritten Platz. Besser waren nur der LGV Nordrhein-Westfalen mit 4 über Par und der LGV Hamburg mit 10 Schlägen über Par. Nur einen Schlag hinter unserem Team platzierte sich der LGV Niedersachsen-Bremen mit 13 Schlägen über Par.

Folgende Spielerinnen und Spieler sind für unser Seniorenländerpokalteam angetreten:


Aeberhard Reto, L&GC Öschberghof
Bradic Miroslav, GC St. Leon-Rot
Bross Manfred, GC Heddesheim Gut Neuzenhof
Giesen Hans-Hubert, Stuttgarter GC Solitude
Krieger Thomas, GC Heddesheim Gut Neuzenhof
Krippschock Axel, GC Heilbronn-Hohenlohe
Stock-Schroer Barbara, GC Gütermann Gutach
Wagner Ralf, GC St. Leon-Rot
Ziegler Dr. Peter, Stuttgarter GC Solitude
Kapitän: Gerry Staehli, BWGV


Die Ergebnisse der Vierer aus Baden-Württemberg im Überblick (1. Runde, +12):

Dr. Peter Ziegler / Manfred Bross 74 (+2)
Barbara Stock-Schroer / Thomas Krieger 76 (+4)
Ralf Wagner / Miroslav Bradic 78 (+6)
(Reto Aeberhard / Axel Krippschock 79 (+7))

Nach der 2. Runde lag unser Team mit 41 Schlägen über Par nur einen einzigen Schlag hinter dem Team aus Niedersachsen-Bremen auf dem vierten Platz. Mit 23 über Par belegte der Hamburger LGV den zweiten Platz. Eine Klasse für sich war das Team aus NRW. Mit insgesamt 9 Schlägen über Par betrug der Vorsprung von Team NRW auf die Hamburger stolze 14 Schläge!

Die Einzelergebnisse aus Baden-Württemberg im Überblick (2. Runde, +29):

Thomas Krieger 72 (0)
Reto Aeberhard 75 (+3)
Miroslav Bradic 76 (+4)
Dr. Peter Ziegler 78 (+6)
Hans-Hubert Giesen 79 (+7)
Manfred Bross 81 (+9)
(Axel Krippschock 83 (+11)
(Barbara Stock-Schroer 89 (+17))

Nach der dritten Runde gelang es unserem Team den LGV Niedersachsen-Bremen abzufangen. Mit 26 Schlägen über Par konnten sie sich im Hinblick auf den Vortag steigern. Einen noch besseren Tag erwischten die LGVs aus Hessen und Schleswig-Holstein, die ihre Runden mit 18 bzw. 15 Schlägen über Par beendeten und sich damit auf Platz vier bzw. drei vor dem BWGV platzierten. Hessen und Schleswig-Holstein waren nach der dritten Runde schlaggleich, sodass die bessere dritte Runde von Schleswig-Holstein im Stechen die Bronzemedaille bedeutete. Den Hamburgern genügten 17 Schläge über Par, um sich die Silbermedaille zu sichern. Das Team aus NRW krönte seine souveräne Leistung mit einem Schlag unter Par und war damit verdienter Sieger des Seniorenländerpokals 2017. Herzlichen Glückwunsch! Der Traum von einem Platz auf dem Treppchen ist für unser Team leider geplatzt. Am Ende fehlten nur sechs Schläge um das ausgegebene Ziel zu erreichen. Nichtsdestotrotz hat sich unser Team hervorragend präsentiert und kann auf den fünften Platz sehr stolz sein. Im nächsten Jahr wird wieder eine Platzierung in den Medaillenrängen angestrebt.

Die Einzelergebnisse aus Baden-Württemberg im Überblick (3. Runde, +26):

Axel Krippschock 74 (+2)
Thomas Krieger 74 (+2)
Miroslav Bradic 76 (+4)
Ralf Wagner 77 (+5)
Hans-Hubert Giesen 77 (+5)
Reto Aeberhard 80 (+8)
(Manfred Bross 82 (+10))
(Dr. Peter Ziegler 83 (+11))

Nachfolgend die Platzierungen der Landesgolfverbände im Überblick:

1. Nordrhein-Westfalen 1088 Schläge
2. Hamburg 1120 Schläge
3. Schleswig-Holstein 1142 Schläge
4. Hessen 1142 Schläge
5. Baden-Württemberg 1147 Schläge
6. Niedersachsen-Bremen 1148 Schläge
7. Bayern 1163 Schläge
8. Berlin-Brandenburg 1192 Schläge
9. Rheinland-Pfalz/Saarland 1197 Schläge
10. Sachsen und Thüringen 1248 Schläge
11. Mecklenburg-Vorpommern 1256 Schläge
12. Sachsen-Anhalt 1352 Schläge

Die Gesamtergebnisse im Überblick:


Ergebnisliste

Tabelle

Unsere Sponsoren und Partner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!