Dritthöchstes Wachstum der vergangenen zehn Jahre

Von: DGV / Oliver Tzschaschel

Traditionell veröffentlicht der Deutsche Golf Verband (DGV) auf seiner Jahrespressekonferenz im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart die Jahresstatistiken des vergangenen Jahres. DGV-Präsident Claus M. Kobold konnte dabei in seiner Eröffnungsrede das dritthöchste Wachstum an registrierten Mitgliedschaften in den letzten zehn Jahren verkünden, ein Plus von 1,3 Prozent auf nunmehr 682.942 registrierte Mitgliedschaften von Golfspielerinnen und Golfspielern.

„Wir nehmen den Schwung aus 2021 mit“, sagt Claus M. Kobold und ergänzt: „Das erneute starke Wachstum, das unsere Golfanlagen im vergangenen Jahr erarbeitet haben, ist nicht ein Corona-Bonus, sondern vielmehr ein klares Votum für die Attraktivität unseres grünen Sports.“ Kobold stellte in seinem Vortrag verschiedene Aspekte der neuesten DGV-Statistiken vor. „Der Blick auf die zahlenmäßige Entwicklung unserer insgesamt zwölf Landesgolfverbände zeigt, dass der Golfverband NRW aufgeholt hat und nun mit 142.809 registrierten Mitgliedschaften auf Augenhöhe mit den Bayern an der Spitze ist.“ An dritter Position ist mit 77.785 der Baden- Württembergische Golfverband gelistet. Auch die anderen Landesgolfverbände verbuchten einen Zuwachs.

Auffällig ebenfalls: Bei den Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre ist im dritten Jahr in Folge eine Steigerung zu verzeichnen. „Wir sind stolz, dass die verschiedenen Maßnahmen im Kinder- und Jugendbereich wie etwa unsere Schulgolf-Initiative Abschlag Schule greifen. Wir sind in dieser Altersstufe in etwa wieder auf dem zahlenmäßigen Stand von 2016. So einen Erfolg können nur wenige Sportarten für sich beanspruchen,“ führt der DGV-Präsident aus. Diese Steigerung steht den erneut sinkenden Zahlen in den Altersstufen 41 bis 50 sowie 51 bis 55 Jahre gegenüber. „Es muss uns noch mehr gelingen, gerade diese Altersstufen, die einen maßgeblichen Anteil unserer Mitgliedschaftsstruktur ausmachen, für den Golfsport zu begeistern und länger zu binden.“ Um dieser Tendenz entgegenzuwirken, wird der Verband seine Mitglieder weiterhin unterstützen. Entsprechende bundesweite DGV-Marketing- Maßnahmen zur Mitgliederbindung laufen bereits und werden 2023 verstärkt.

Blick zu den anderen Olympischen Sportarten im DOSB

Traditionell veröffentlicht der DGV auch die Zahlen der anderen Olympischen Sportarten. Wenngleich sich der Bezugszeitraum bei den Erhebungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) immer auf das Vorjahr, also hier 2021, bezieht, wird deutlich, dass der Golfsport das zweithöchste Wachstum der zehn beliebtesten Sportarten verzeichnet. Nach absoluten Zahlen betrachtet, rückt der DGV auf den achten Platz der größten Olympischen Spitzenverbände im DOSB vor und lässt die Deutsche Reiterliche Vereinigung erstmals hinter sich.

Zuversicht trotz Krisen

Der Blick der DGV-Verbandsverantwortlichen richtet sich dabei auch immer wieder auf die gesamtwirtschaftliche und gesamtgesellschaftliche Situation. „Wir werden alles daran setzen, dass der organisierte Golfsport – wie schon in den letzten Jahren – auch weiterhin für Krisensituationen gewappnet ist. Dabei blicken wir mit Zuversicht nach vorne“, gibt sich Claus M. Kobold optimistisch für die Zukunft.


DGV-Statistiken 2022

Unsere Exklusivpartner

Unsere Sportpartner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!