BWGV-Seminar im GC Schloss Kressbach für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Clubsekretariaten der BWGV-Mitgliederclubs

Von: R. Gehring

Am Dienstag, den 19. Februar hat der BWGV für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seiner Mitgliederclubs, die zur Saison 2019 neu eingestellt worden sind und wenig oder noch gar keine Erfahrung mit dem Golfspielbetrieb mitbringen, eine eintägige Schulungsveranstaltung mit dem Schwerpunkthema "Einführung in die Vorgaben- und Spielbestimmungen" durchgeführt. Weitere Themen waren die "Aufgabenbereiche der Mitarbeiter" sowie "die Golfanfänger" und "das BWGV-Wettspielsystem".

BWGV-Geschäftsführer Rainer Gehring konnte im GC Schloss Kressbach insgesamt 22 Teilnehmer aus 15 Mitgliederclubs begrüßen, darunter erfreulicherweise nicht Wenige, die bereits seit längerer Zeit auf ihrer Golfanlage arbeiten und die Schulung zur "Auffrischung" ihres KnowHows nutzen wollten.
Damit waren beste Voraussetzungen gegeben, um den "ganz Neuen" sowohl das theoretisches KnowHow als auch durch die Beiträge der "Erfahrenen" die praktische Umsetzung auf einer Golfanlage zu verdeutlichen. Und speziell bei den Themen Golfeinsteiger, DGV-Platzreife und Kursangebote für die Golfanfänger entwickelte sich zusätzlich ein lebhaftes Frage- und Antwortspiel unter den "Erfahrenen".

Die Bereitschaft der Teilnehmer, sich in die gewählten Themen durch zahlreiche Nachfragen und eigene Beiträge einzubringen, war über alle Maßen positiv. So zeigten zwei Teilnehmer bspw. anhand eines unterhaltsamen Rollenspiels, wie sich im Tagesgeschäft der Kontakt mit einem Interessenten darstellen und dieser für einen Schnupper- bzw. Einsteigerkurs "gewonnen" werden kann.

Am Nachmittag wurden die wesentlichen Begrifflichkeiten, die im Tagesgeschäft insbesondere von Golfanfängern nachgefragt werden, beispielhaft beim Bespielen der Spielbahn 1 des GC Schloss Kressbach erläutert. Der CR- und Slope-Wert, Begriffe wie Meßpunkt, Handicap bzw. Schwierigkeitsgrad der Löcher und wie es zu dieser jeweils clubspezifischen Einteilung kommt, wurden anhand der Scorekarte erläutert.
Dass insbesondere die Frage nach der "Spielvorgabe" - nicht die nach dem Handicap - eine weit verbreitete in den Sekretariaten ist, darüber konnten die "Erfahrenen" berichten.
Auch wurde im Spielverlauf die eine oder andere Neuerung bei den Golfregeln gestreift. Die "Penalty Area" oder das zusätzliche Erleichterungsverfahren für einen "unspielbaren Ball im Bunker" ergaben sich aus den Spielsituationen. Ebenso, dass die Fahne auch bei einem Schlag vom Grün jetzt im Loch bleiben kann. Dass per Platzregel auch das Droppen ohne Distanzverlust bei Hinzurechnung von zwei Strafschlägen erlaubt werden kann, kam ebenfalls zur Sprache.
Last not least wurden die Teilnehmer gebeten, die wichtige Information an die Verantwortlichen in ihrem Club weiterzugeben, dass der BWGV in Person des Spielleiterbeauftragen Gerry Stähli die Clubs bei der Erstellung ihrer neuen Platzregeln gerne unterstützt.

Am Nachmittag stattete BWGV-Präsident Otto Leibfritz dem Seminar einen Besuch ab, hieß die Teilnehmer nochmals herzlich willkommen und dankte ihnen auch für ihre Teilnahme.

Mit der Einführung in das Handicapsystem und der Berechnung der Stablefordpunkte wurde dann am späten Nachmittag der thematische Teil beschlossen.  

Der BWGV möchte sich an dieser Stelle beim GC Schloss Kressbach, namentlich bei Clubmanagerin Martina Müller, für die organisatorische Unterstützung und das Zurverfügungstellen der Räumlichkeiten recht herzlich bedanken.

Allen Teilnehmerinne und Teilnehmern wünschen wir eine erfolgreiche Saison und hoffen, dass sie das eine oder andere vom Gehörten an diesem Tag im täglichen Ablauf auf ihrer Golfanlage gewinnbringend einsetzen können. 
 
     

Unsere Hauptsponsoren

Unsere Sponsoren und Partner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!