Bechtold und Blyth holen Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

Von: DGV / BWGV

Vom 06. bis 09. September 2018 fanden die Deutschen Meisterschaften AK offen Damen und Herren auf dem Platz des GC Hardenberg in Niedersachen statt.

Baden-Württemberg ist dabei 2018 der erfolgreichste Landesverband bei den DM AK offen Damen und Herren, denn gleich zwei Spielern gelang der Sprung auf dem Treppchen!

AK offen Damen
Bis zum letzten Putt war nicht absehbar, wer Silber und wer Bronze bei den Damen mit nach Hause nehmen wird. Am Ende sollte sich Anna Lina Otten (Düsseldorfer GC) knapp mit 284 Schlägen (-4) durchsetzen und die Vizemeisterschaft sichern. Ebenfalls 68 Schläge benötigte Marie Bechtold vom GC St. Leon-Rot, die sich mit ihrer letzten Runde den dritten Podestplatz sichern und ihr Gesamtergebnis auf drei unter Par drücken konnte (285 Schläge).
Bechtold setzt sich dabei im Kartenstechen gegen die schlaggleiche Anni Eisenhut (Münchener GC) durch, die auf der 4. Runde eine 71 (-1) notierte und damit die sprichwörtliche "Holzmedaille" gewann.
Alles überragend war aber Esther Henseleit vom Hamburger GC Falkenstein. Nach dem DGL-Titel mit ihrem Team gewann sie nun auch die DM AK offen der Damen mit 266 Schlägen. Ein überragendes Ergebnis von 22 Schlägen unter Par und 16! Schläge Vorsprung auf die Zweitplatzierte nach den vier gespielten Runden.

Zweitbeste Baden-Württembergerin wurde Chiara Jetter (GC St. Leon-Rot). Sie erreichte den geteilten 10. Platz mit 297 Schlägen (+9). Celina Sattelkau belegte den 12 Platz mit 298 Schlägen (+10), welchen sie sich mit ihrer Clubkollegin Paula Schulz-Hanßen teilt.

AK offen Herren
Die Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaft der Herren geht ganz überraschend an Nicklas Blyth vom GC St. Leon-Rot. Blyth gelang am letzten Spieltag - bei den Herren konnten nur drei Runden gewertet werden - eine absolut überzeugende und zudem fehlerfreie 66er-Runde (-6). Mit diesem starken Ergebnis "wühlte" er sich von Platz 15 aus in die Schlussrunde gestartet förmlich durch das Feld seiner Wettbewerber und kassierte zum Lohn den dritten Platz (212 Schläge; -4). Blyth resümiert: "Wenn mir im Vorfeld jemand den dritten Platz vorhergesagt hätte, dann hätte ich den sofort genommen. Am zweiten Tag habe ich schon solide gespielt und lag nach 16 Löchern bei fünf unter. Ich habe dann allerdings mit Doppelbogey-Doppelbogey aufgehört. Am letzten Tag habe ich dann einen guten Start gehabt. Nach vier Löchern lag ich drei unter und dachte mir, dass da was geht. Nach hinten raus habe ich dann doch noch ein paar Schläge liegen gelassen. Aber ich bin dennoch sehr glücklich und super zufrieden mit diesem Ergebnis."

Der Titel des Deutschen Meisters 2018 ging an Nick Bachem vom Marienburger Golfclub.

Jonas Robert Kugel vom Stuttgarter GC Solitude wurde zweitbester baden-württembergischer Spieler. Er belegte den geteilten 15. Platz mit 220 Schlägen (+4). Julian Gesell, ebenfalls vom Stuttgarter GC Solitude, erreichte den geteilten 17. Platz mit 221 Schlägen (+5).

Hier finden Sie den Link zu den Gesamtergebnissen der Damen bei den Deutschen Einzelmeisterschaften AK offen der 2018: Endergebnis Damen

Und hier den Link zu den Ergebnissen der Herren: Endergebnis Herren

Die Bronzemedaille bei den Damen ging an Marie Bechtold (GC St. Leon-Rot). Alle Fotos: DGV / Christopher Tiess

Bei den Herren holte sich Nicklas Blyth (GC St. Leon-Rot) die Bronzemedaille.

Chiara Jetter (GC St. Leon-Rot)

Celina Rosa Sattelkau (GC St. Leon-Rot)

Paula Schulz-Hanßen (GC St. Leon-Rot)

Jonas Robert Kugel (Stuttgarter GC Solitude)

Julian Gesell (Stuttgarter GC Solitude)

Unsere Sponsoren und Partner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!