Silber für die Mädchen beim Länderpokal 2017

Vom Freitag, den 07. Juli bis Sonntag, den 09. Juli fand im GC Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern der Mädchen- und Jungenländerpokal 2017 statt. Das BWGV Mädchenteam belegte einen hervorragenden zweiten Platz und die Jungen beendeten das Turnier auf dem siebten Platz.

Mädchenländerpokal

Bereits am Freitag in der Zählspielqualifikation erarbeiteten sich unsere Mädchen aus Baden-Württemberg eine gute Ausgangsposition. Mit 23 Schlägen über Par sicherten sie sich den zweiten Platz und trafen somit im Viertelfinale auf Berlin/Brandenburg, die mit 64 Schlägen über Par den siebten Platz belegt hatten. Gespielt wurden in den Viertel- und Halbfinals jeweils ein Vierer und vier Einzel und somit wurden fünf Punkte pro Match vergeben. Paula Schulz-Hanßen und Chiara Jetter sicherten den ersten Punkt im Vierer. Ihre Einzel gewannen Vivien Bühle, Hannah Günther und Olivia Bergner. Caroline Hermes schenkte ihr Match aufgrund der Führung ab, sodass am Ende ein überzeugendes 4:1 den Einzug in das Halbfinale bedeutete.

Im Halbfinale trafen unsere Mädchen auf Niedersachsen/Bremen. Im Vierer teilten Lene Sperling und Paula Schulz-Hanßen das erste Match. Vivien Bühle und Olivia Bergner konnten ihre beiden Einzel wiederum gewinnen. Auch Caroline Hermes hatte ihre Gegnerin gut im Griff. Nur Ava Bergner, die große Schwester von Olivia, musste sich knapp mit 1 down geschlagen geben. Mit dem 3,5:1,5 Erfolg lebte der große Traum vom Titelgewinn weiter, denn nun stand unser Mädchenteam im Finale.

Dort warteten als Gegner die bayerischen Mädchen als beste Mannschaft der Zählspielqualifikation. Am Finaltag wurden in alle Matches drei Vierer und sechs Einzel gespielt, sodass insgesamt neun Punkte vergeben wurden. Über die Vierer verschafften sich unsere Mädchen eine gute Ausgangslage und führten mit 2:1. Ava Bergner und Hannah Günther sowie Caroline Hermes und Olivia Bergner siegten im Vierer. Einen Punkt abgeben mussten leider Chiara Jetter und Paula Schulz-Hanßen. Die war das erste Mal im gesamten Turnier, dass die Bayern gezwungen waren, einen Rückstand aufzuholen und zurück lagen.

Dieser Rückstand mobilisierte alle Kräfte bei den Bayern, denn sie schafften es tatsächlich das Match zu drehen und fast alle Einzel für sich zu entscheiden. Lediglich das letzte Match wurde an die zu diesem Zeitpunkt führende Caroline Hermes geschenkt, da das Match bereits entschieden war und so der Endstand von 6:3 feststand. Mit ihrem tollen Teamgeist und ihren sehr guten Leistungen haben unsere Mädchen eine verdiente Silbermedaille erkämpft! Herzlichen Glückwunsch!


Jungenländerpokal

Unsere Jungen hatten in der Zählspielqualifikation mit 30 Schlägen über Par den sechsten Platz belegt. Dadurch trafen sie im Viertelfinale auf die Bayern, die mit 13 Schlägen über Par den dritten Platz belegten.

In einem sehr umkämpften und spannenden Viertelfinalmatch unterlagen unsere Jungen mit 4:1 dem späteren Turniersieger aus Bayern. Drei der fünf Matches wurden extrem knapp auf dem 18. Loch entschieden. Im Vierer mussten Liam Presche und Maxmilian Mayridl ihr Match mit 1 down abgeben. In den Einzeln unterlagen Yannik Bläse mit 1 down, Marius Bläse mit 2 down. Marnick Modder verlor sein Match nach hartem Kampf mit 2&1 auf dem 17. Grün. Tim Erhardt konnte nach guter Leistung mit 4&2 einen Punkt für das Team gewinnen.

Folglich mussten unsere Jungen um die Plätze fünf und folgende spielen. Als nächster Gegner wartete Niedersachsen/Bremen. Jonas Schorratz und Liam Presche mussten den Punkt in den Vierern abgeben. Auch Yannik Bläse, Tim Erhardt und Wolfgang Glawe mussten ihre Einzelmatches abgeben. Marnick Modder sicherte einen Punkt in den Einzeln, sodass am Ende eine Niederlage von 4:1 feststand.

Am Finaltag im Spiel um Platz sieben hieß der Gegner Sachsen/Thüringen. Unsere Jungen konnten an ihre gute Leistungen vom ersten Match gegen Bayern anknüpfen. In den Vierern verschafften sie sich bereits einen Vorsprung von 2:1. Marnick Modder und Wolfgang Glawe sowie Jonas Schorratz und Max Mayridl sicherten zwei Punkte. Yannik und Marius Bläse mussten ihr Match leider abgeben. In den Einzeln dominierten unsere Jungen und konnten jedes Match gewinnen, sodass am Ende der siebte Platz zu Buche stand. Unsere Jungen haben alles für den Erfolg gegeben und waren ein hervorragendes Team.

Folgende Athletinnen, Athleten und Betreuer waren für den BWGV im GC Fleesensee im Einsatz:

Mädchen:
Ava Bergner GC St. Leon-Rot
Olivia Bergner GC St. Leon-Rot
Vivienne Bühle GC Hetzenhof
Hannah Günther GC St. Leon-Rot
Caroline Hermes GC Hetzenhof
Chiara Jetter GC Hetzenhof
Paula Schulz-Hanßen GC St. Leon-Rot
Lene Sperling GC St. Leon-Rot

Jungen:
Marius Bläse Stuttgarter GC Solitude
Yannick Bläse Stuttgarter GC Solitude
Tim Erhardt Stuttgarter GC Solitude
Wolfgang Glawe GC Mannheim-Viernheim
Maximilian Mayridl Stuttgarter GC Solitude
Marnick Modder GC St. Leon-Rot
Liam Presche Stuttgarter GC Solitude
Jonas Schorratz GC Domäne Niederreutin

Betreuer:
Manfred Kohlhammer (Landesjugendwart)
Benno Kirstein (Landestrainer Jungen)
Marco Müntnich (Landeskadertrainer Mädchen)
Norbert Zimmermanns (Leistungssportkoordinator)
Sarah Menschl (Physiotherapeutin)
Raphaela Trunzer (Mentaltrainerin)


Ergebnisübersicht:


Mädchen: http://golfergebnisse.de/JLPM17.htm

Jungen: http://golfergebnisse.de/JLPJ17.htm

Unsere Sponsoren und Partner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!