Nachwuchsleistungssport Baden-Württemberg

DOSB gibt ab sofort eine neue Nomenklatur der Kaderstufen vor

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat im Rahmen seiner Leistungssportreform die Bezeichnungen der nationalen A-, B- und C-Kader geändert. Der höchste nationale Kader heißt nun Olympiakader, die zweite Stufe Perspektivkader und die dritte Stufe Nachwuchskader.

Diese Bezeichnungen sind für den Deutschen Golf Verband (DGV), wie für alle Spitzensportverbände, ab sofort bindend. Für die Kaderstufen der Landesverbände hat der DGV ebenfalls neue Vorgaben vom DOSB erhalten, diese sind für alle Landesgolfverbände ab sofort bindend.

Folgende Kaderstufen gelten ab sofort für den BWGV:

  • Höchste LGV-Förderstufe: Landeskader (ehemals Spitzenkader)
  • Mittlere LGV-Förderstufe: Entwicklungskader (ehemals Perspektivkader)
  • Untere LGV-Förderstufe: Förderkader (bleibt für den BWGV unverändert)

Stützpunktkonzept für den neuen Olympischen Zyklus 2017-2020

Der Baden-Württembergische Golfverband führte im Jahr 2013 das neue Stützpunktkonzept ein. Nun erfolgte, aufgrund der sehr positiven Ergebnisse der ersten drei Jahre, die Fortschreibung des Konzeptes für den nächsten Olympischen Zyklus 2017 bis 2020.

Wesentliche Änderungen sind die neue Nomenklatur der vier Kader - Förderkader I und II (bisher Talentkader), Perspektivkader (bisher Leistungskader I) und Spitzenkader (bisher Leistungskader II) - die Altersgrenzen wurden angepasst und der Trainingszyklus des Förderkader I wurde geändert.

Alle Details sind der Kaderplatzvergabe 2017/2018, den jeweiligen Kaderseiten und dem Strukturkonzept 2017-2020 zu entnehmen.

Der BWGV

Der Baden-Württembergische Golfverband (BWGV) stellt die Dachorganisation aller organisierten Golfclubs in Baden-Württemberg dar. In seiner Funktion steuert er u.a. den Wettspielbetrieb für Einzelspieler und Mannschaften in verschiedenen Altersklassen, die öffentlichkeitswirksame Präsentation der Sportart in Baden-Württemberg und beschäftigt sich intensiv mit der Gewinnung, Ausbildung und Entwicklung von talentierten Golferinnen und Golfern im Alter von sechs bis zu 18 Jahren

Unsere Ziele

Der BWGV hat es sich zur Aufgabe gemacht, flächendeckend die besten Jugendlichen im Rahmen des Nachwuchsleistungssportkonzeptes Golf in Baden-Württemberg bestmöglich und systematisch zu entwickeln. Das Ziel aller Förderbestrebungen ist die Ausbildung jugendlicher Leistungsgolferinnen und Leistungsgolfer, die am Ende der BWGV-Förderstrukturen einen Kaderstatus im Junioren Nationalkader/ Junior Team Germany, des Deutschen Golf Verbandes, erreichen können.

Die Förderstruktur des BWGV

Um die Besten in Baden-Württemberg fördern zu können und allen interessierten Jugendlichen die gleichen Chancen zu gewähren, wurden in den „Richtlinien zur Kaderplatzvergabe“ die Kriterien definiert, über die sich Kinder und Jugendliche eine Nominierung in einen baden-württembergischen Förderkader erarbeiten können.

Kaderspieler werden an sogenannten Stützpunkten trainiert und gefördert. Es existieren Trainingsstützpunkte (TSP), Leistungsstützpunkte (LSP) und ein Landesleistungszentrum (LLZ). An jedem Stützpunkt sind Kadertrainer mit dem Training der Athletinnen und Athleten betraut. Zudem werden die Kadertrainer von Stützpunktleitern in der Organisation der Kaderangelegenheiten unterstützt.

An einem TSP trainieren die Athleten der Förderkader I und II der umliegenden Golfclubs. Je nach Anzahl der Kaderspieler und deren Leistungsstärke können am Trainingsstützpunkt eine gemeinsame Trainingsgruppe oder zwei getrennte Trainingsgruppen eröffnet werden. Die Auswahl des Stützpunktes treffen die Athletinnen und Athleten mit Ihren Eltern individuell für einen der 20 Trainingsstützpunkte.

Der LSP verfügt neben den Trainingsgruppen des TSPs auch über eine Trainingsgruppe des Perspektivkaders. Die Auswahl des Trainingsstützpunktes treffen nominierte Athletinnen und Athleten mit Ihren Eltern individuell für einen der insgesamt acht Leistungsstützpunkte.

Am Landesleistungszentrum in St. Leon-Rot existieren Trainingsgruppen aller BWGV-Kader. Hier trainieren neben den Förderkadern I und II auch regelmäßig der Perspektiv- und Spitzenkader.

Die Kader des BWGV an seinen Trainingsstützpunkten

Förderkader I für Kinder bis 14 Jahre.
Förderkader II für Kinder bis 14 Jahre.
Perspektivkader für Jugendliche bis 16 Jahre.
Spitzenkader für Jugendliche bis 18 Jahre.

Bis zum Perspektivkader trainieren Jungen und Mädchen in einer gemeinsamen Gruppe. Im Spitzenkader werden die Jungen und Mädchen in getrennten Kadern auf das angestrebte Ziel - Bundeskader - vorbereitet.

Ansprechpartner

Auf präsidialer Ebene zeichnet sich der Landesjugendwart u.a. für den Trainingsbetrieb an den Stützpunkten sowie die Nominierung der Kaderspielerinnen und Kaderspieler verantwortlich. Zudem wird er von drei regionalen Jugendwarten, die die Regionen Württemberg, Nordbaden und Südbaden vertreten, unterstützt. Die regionalen Jugendwarte bilden Ansprechpartner für die einzelnen Stützpunkte der vertretenen Regionen und sind Ansprechpartner für Eltern und Clubjugendwarte in allen Kaderbelangen.

Neben den Ehrenämtern des Landesjugendwartes und der regionalen Jugendwarte beschäftigt der BWGV einen hauptamtlichen Leistungssportkoordinator, eine hauptamtliche Assistentin des Leistungssportkoordinators, sowie einen hauptamtlichen Landestrainer. Diese Positionen sind mit der Verwaltung, Entwicklung und Fortschreibung der Nachwuchsleistungssportstrukturen beauftragt. Die schwerpunktmäßige Tätigkeit des Landestrainers liegt u.a. auf dem Training der Spitzenjungenkader, die inhaltliche Trainingskonzeptentwicklung und Fortschreibung des BWGV-Trainingshandbuches. Der Leistungssportkoordinator verwaltet bspw. den Betrieb der Stützpunkte, verantwortet das Jugendbudget oder organisiert die Trainingsreisen der Leistungskader.

Unsere Sponsoren und Partner

Baden-Württembergischer Golfverband e.V.

Schaichhof 1, 71088 Holzgerlingen
Telefon: 07157 53 58 10,  Fax  07157 53 58 11
info (at) bwgv.de

Öffnungszeiten

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr für Sie da. Montags ist in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr unser AB geschaltet, ansonsten erreichen Sie einen der Mitarbeiter/innen immer persönlich!